Für die Ansteuerung des Relais Zusatzgerät erfassen Sie für jedes Relais ein Global Claché Relais Device.

Selektieren Sie den zuvor konfigurierten Global Caché iTach Gateway. Eine eindeutige ID für das Device, über welche sie das Relais referenzieren muss auch erfasst werden.

Das Attribut iTach Module ist für die Steuerung der Relais bei den Geräten Flex und iTach immer 1, beim GC-100, welches über mehrere Relaismodule verfügen kann, entspricht das der Module ID.

Das Attribut iTach Port legt fest, welche Relais (1 – 4) angesteuert werden soll.

Commands können für das Relais Device keine eigenen konfiguriert werden. Sie sind fest vom System vorgegeben. Folgende Commands sind dabei verfügbar:

on schaltet das Releais ein
off schaltet das Releaus aus
on1 Schaltet das Relais auf Stellung 1 (für Relais Konfiguration DPDT und SPDT)
on2 Schaltet das Releas auf Stellung 2 (für Releas Konfiguration DPDT und SPDT)
state Löst einen System Event mit dem Zustand als Value aus.